Trichogramm

Ein Trichogramm zu erstellen kostet erstmal ein paar Haare. Denn der Arzt reisst dazu Haare mit den Wurzeln zusammen raus und schaut sich diese unter dem Mikroskop an. 30-fache Vergrößerung reicht meistens aus, damit der Arzt erkennen kann, ob sich das Haar in der Wachstumsphase oder in der Ruhephase befindet.

Das muss der Arzt mit einigen Haaren machen, mindestens 30 Stück, besser 50. Denn er will erkennen und zählen, ob sich überdurchschnittlich viele Haarein der Ruhephase bzw. nur wenige in der Wachstumsphase befinden.

Kein schönes Verfahren für den Patienten…

Leave a comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.